Allgemeine Richtlinien

Zusammenfassung

Allgemeine Richtlinie zur Nutzung der Moodle Lernplattform

Vollständige Richtlinie

§ 1 Geltungsbereich

Die Nutzung der E-Learning-Plattform Moodle mit der Adresse skola6.detabgle.de ist für alle Kursteilnehmer, die Verwaltung,  alle Dozenten sowie festangestellten Lehrkräfte im Bereich Bildung und Erziehung möglich.

§ 2 Freiwilligkeit

1. Die Benutzung der Lernplattform Moodle ist Ihnen freigestellt,

2. Die Nutzung der E-Learning-Plattform ist kostenfrei. Es liegt im billigen Ermessen des Verantwortlichen die Nutzung der Plattform zu beenden oder einzuschränken. Dies gilt insbesondere, wenn der Verantwortliche selber kein Recht mehr hat die Plattform zur Verfügung zu stellen oder auf eine andere Plattform wechselt.

§ 3 Begriffsbestimmungen

1.    E-Learning-Verfahren sind netzangebundene Lern- und Lehrverfahren auf der Lernplattform Moodle um Zwecke der  Aus- und Weiterbildung, die darauf zielen, das Lernen der Nutzer zu fördern. Die Durchführung von Lern- und Leistungskontrollen, die in Prüfungsordnungen geregelt sind, ist auf der Grundlage dieser Nutzungsbedingungen nicht möglich.

2.    Nutzer sind Lehrende sowie Schüler/Auszubildende/Weiterbildende.

3.    Verantwortlich für das E-Learning-Verfahren der Moodle Plattform https://skola6.detangle.de ist als Betreiber grundsätzlich Michael Sendrowski.

§ 4 Grundsätze

1.    Der/die Verantwortliche darf beim Einsatz von E-Learning-Verfahren personenbezogene Daten der Nutzer erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit diese Nutzungsbedingungen dies nach § 2 (1) dieser Nutzungsbedingungen oder eine andere Rechtsvorschrift dies ausdrücklich erlauben und dies erforderlich ist, um den Zweck des konkreten E-Learning-Verfahrens zu erreichen. Es wird auf die Datenschutzregelung der Lernplattform KWS Moodle verwiesen.

2.    Personenbezogene Daten von Nutzern dürfen nur dann den Teilnehmern einer Lehrveranstaltung oder der/dem Verantwortlichen für das E-Learning-Verfahren zugänglich gemacht werden, wenn dies erforderlich ist, um den Zweck des konkreten E-Learning-Verfahrens zu erreichen.

3.    Der Verantwortliche darf auf Grund dieser Nutzungsbedingungen personenbezogene Daten der Nutzer nicht für andere als die in Absatz 1 genannten Zwecke verwenden.

4.    Die Verarbeitung von Angaben über die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugung, eine Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder das Sexualleben von Nutzern zu Zwecken des E-Learning ist nur auf Grundlage einer ausdrücklichen schriftlichen Einwilligung der betroffenen Nutzer zulässig.

§ 5 Authentifizierung und Anmeldung

1.    Für die Teilnahme an Moodle-Kursen der Plattform  ist eine bei jedem Nutzungsbeginn durchzuführende Authentifizierung (Login) mit Benutzername sowie Kennwort erforderlich.

2.    Die Zuordnung zu einem Kurs geschieht automatisch durch die Integration der Kursdaten, welche der Schulverwaltungssoftware entnommen werden und durch den Zuständigen in der Lernplattform vor Kursbeginn hinterlegt werden.

§ 6 Allgemeine Pflichten der Nutzer

1.    Mit der Registrierung wird dem Nutzer ein einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht für diese Lernplattform eingeräumt. Dem Nutzer zur Verfügung gestellter Speicherplatz darf ausschließlich zur Abspeicherung der erstellten Inhalte genutzt werden.

2.    Alle Nutzer dürfen die ihnen zugänglichen Daten anderer Nutzer, hierzu zählen auch Beiträge zu einzelnen Aktivitäten, ausschließlich für Zwecke der jeweiligen Veranstaltung nutzen. Sie sind zudem verpflichtet, sie streng vertraulich zu behandeln und sie grundsätzlich nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Betroffenen an Dritte weiter zu geben. Dies gilt insbesondere für die Namen und E- Mail-Adressen anderer im System registrierter Nutzer.

3.    Diese Lernplattform dient ausschließlich der Erstellung und Durchführung von Moodle-Kursen. Jede anderweitige Nutzung der Plattform, z.B. für sonstige private und/oder gewerbliche Zwecke, ist nicht zulässig.

4.    Personenbezogene Daten, die der Nutzer herunter geladen oder ausgedruckt hat, sind von ihm vollständig zu löschen, wenn die Speicherung für die jeweilige Veranstaltung nicht mehr erforderlich ist.

5.    Alle Nutzer sind verpflichtet, die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere die Bestimmungen des Urheberrechts und des Datenschutzes einzuhalten. Wenn Nutzer Links auf externe Internetseiten setzen, müssen sie vorab überprüfen, dass die so verlinkten externen Webseiten keine rechtswidrigen Inhalte oder Funktionalitäten aufweisen.

6.    Grundsätzlich ist es allen Nutzern auf der Lernplattform untersagt

i. Daten unbefugt zu verändern, zu löschen, zu unterdrücken, unbrauchbar zu machen und/oder sie anders als ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch entsprechend zu verwenden.

ii. Material verfassungswidriger Organisationen bzw. deren Gedankengut zu verbreiten.

iii. verletzende, beleidigende oder verleumderische Aussagen über andere zu tätigen.

§ 7 Besondere Pflichten für Lehrende

1.    Lehrende in Pflichtveranstaltungen dürfen Ihre Schüler/ Teilnehmer nicht zwingen, die Lernplattform zu benutzen.

2.    Der Verantwortliche hat die erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen, um die auf Grundlage dieser Nutzungsbedingungen erhobenen und verwendeten Daten angemessen vor Missbrauch zu schützen. Erforderlich sind Maßnahmen dann, wenn sie nach dem Zweck des konkreten E-Learning-Verfahrens geboten sind und ihr Aufwand in einem angemessenen Verhältnis zu dem angestrebten Schutzzweck steht.

3.    Der Verantwortliche hat bei Verwendung der Aktivitäten „Abstimmung“, „Befragung“ und „Feedback“ diese Aktivitäten soweit möglich anonymisiert einzurichten, andernfalls die Nutzer über die Sichtbarkeit ihrer Namen zu informieren.

4.    Notenlisten und Einzelnoten dürfen nicht über Moodle bekannt gegeben werden.

5.    Es sind von der Leitung die Maßnahmen zu treffen, die geeignet sind, zu gewährleisten, dass die Zweckbindung erhobener Daten gewahrt wird.

§ 8 Umgang mit Urheberrechten

1.    Urheberrechtlich schutzfähige Werke bzw. Werkteile, wie z.B.

Kursmaterialien, Vorlagen, Auszüge aus anderen Werken, Bilder etc., die im Moodle-Kurs verwendet werden und/oder die explizit für einen Kursraum erstellt werden, dürfen grundsätzlich nicht außerhalb des Kursraumes verwendet und/oder an Dritte weitergegeben werden. Dies gilt insbesondere für Lehr- und Lernmaterialien, die von Kursleitern erstellt wurden und für urheberrechtlich schutzfähige Beiträge, die im Verlauf eines Moodle-Kurses durch Teilnehmer einzeln oder gemeinsam erbracht werden. Eine Weitergabe an Dritte und/oder eine Verwendung außerhalb dieser Moodle-Plattform der Kaiserswerther Seminare der Kaiserswerther Diakonie ist ausdrücklich nur mit schriftlicher Zustimmung des Urhebers zulässig.

2.    Alle Nutzer erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass alle von ihnen persönlich erstellten Beiträge, unbeachtlich deren urheberrechtlicher Schutzfähigkeit, für die Zwecke des Kurses genutzt werden dürfen. Die Kaiserswerther Seminare behalten sich das Recht vor, Moodle-Kurse und alle darin befindlichen Inhalte nach Ablauf des aktuellen Ausbildungskurses endgültig zu löschen.

§ 9 Ausschluss von der Nutzung

1.    Bei schweren und/oder fortgesetzten Verstößen gegen diese Nutzungsbedingungen, können betreffende Nutzer zeitweise oder auf Dauer von der Nutzung der Lernplattform ausgeschlossen werden. Zum Ausschluss berechtigt Michael Sendrowski..

2.    Dem zeitweisen oder dauerhaften Ausschluss eines Teilnehmers muss grundsätzlich die Aufforderung, das beanstandete Verhalten zu unterlassen, vorausgehen. Erst dann, wenn der betreffende Nutzer sein Verhalten daraufhin nicht erkennbar ändert, kann der Ausschluss  ausgesprochen werden.

3.    Bereits ausgeschlossene Nutzer können wieder zugelassen werden, wenn sichergestellt ist, dass das missbräuchliche Verhalten in Zukunft unterlassen wird.

4.    Darüber hinaus behält sich die Leitung der Kaiserswerther Seminare das Recht vor, Nutzer, die über einen Zeitraum von 6 Monaten nicht mehr auf der Lernplattform aktiv waren, aus der Lernplattform zu löschen.

§ 10 Haftung

1.    Bei einem schuldhaften Verstoß der Nutzer gegen gesetzliche Pflichten oder die in diesen Allgemeinen Nutzungsbedingungen geregelten Pflichten haftet der Nutzer nach den gesetzlichen Vorschriften.

2.    Der Betreiber der Lernplattform https://skola6.detangle.de haften nur für grob fahrlässig oder vorsätzlich begangene Pflichtverletzungen.

§ 11 Änderung der Nutzungsbedingungen

1.    Der Betreiber der Moodle Plattform behalt sich vor, diese Nutzungsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und zu ergänzen.

2.    Änderungen der Nutzungsbedingungen müssen schriftlich auf dieser Lernplattform mit einem Verweis auf die Internetseite, auf der die jeweils aktuellen Nutzungsbedingungen einzusehen sind, bekannt gegeben werden.


In dem Fall der Änderung der Nutzungsbedingungen werden die Nutzer bei der nachfolgenden Nutzung der Lernplattform Moodle um ihre Einwilligung zu dieser Änderung gebeten werden. Wird die Einwilligung verweigert, wird der Zugang zur Lernplattform mittels Login-Anmeldedaten aufgehoben.

Willich, 23.03.2020


Last modified: Mittwoch, 22 April 2020, 7:27